Artikel aus "Allgemein"

Projekt „NewStart“: Wenn das Studium doch nicht Dein Ding ist

Keinen Plan, wie es weitergehen soll? Das Projekt NewStart berät Studienzweifler bei der Karriereplanung und vermittelt Kontakte zu Unternehmen.

Keinen Plan, wie es weitergehen soll? Das Projekt NewStart berät Studienzweifler bei der Karriereplanung und vermittelt Kontakte zu Unternehmen.

Rund 5600 Abiturienten nehmen zum Wintersemester an den Bremer Hochschulen ein Studium auf. Jeder Dritte von ihnen wird allerdings etwas Anderes vorfinden, als er (oder sie) erhofft hat. Laut Statistik erreichen bundesweit nämlich nur zwei Drittel der Studierenden den ursprünglich angepeilten Abschluss – der Rest wechselt das Fach oder wirft das Studium komplett hin. Nicht selten geht dies mit einer größeren Lebenskrise einher.

 

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, vom Studium enttäuscht zu sein: Das akademische Arbeiten ist nicht jedermanns Sache, auch die ständige Notwendigkeit zur Selbstmotivation kann zäh werden. Andere haben finanzielle Probleme oder stellen fest, dass sie das Studium hauptsächlich begonnen haben, weil ihre Eltern es von ihnen erwarteten und weil der gesamte Freundeskreis studiert – nicht, weil sie es wirklich selbst wollten.

 

Schon 50 Studienabbrecher an Unternehmen vermittelt

 

Wen das Gefühl beschleicht, dass eine Veränderung her muss, findet in Bremen mit dem Projekt „NewStart“ zurzeit eine hilfreiche Anlaufstelle. Die Mitarbeiterinnen des Projekts, das vom Institut Technik und Bildung der Uni Bremen (ITB) gemeinsam mit dem Bildungszentrum der Wirtschaft im Unterwesergebiet (BWU) durchgeführt wird, bringen Studienabbrecher mit passenden Unternehmen zusammen, um den Übergang in eine Berufsausbildung zu erleichtern. Schon vorher könnt Ihr Euch dort über Ausbildungsberufe informieren und bei der Karriereplanung beraten lassen.

 

„Die Chancen einer betrieblichen Ausbildung als Alternative zu einem Studium sind oft unbekannt, hier herrscht viel Informationsbedarf“, beschreibt Annette Fischer vom BWU die Situation. Für Studienaussteiger, die bereits Studienleistungen erbracht haben, werden spezielle Alternativen zum Studienabschluss in Form von verkürzten Aus- und Weiterbildungen entwickelt. Seit dem Start des Programms im vergangenen Jahr wurden bereits 180 Studienzweifler beraten und 50 von ihnen in berufliche Ausbildungen vermittelt, davon beispielsweise neun als Fachinformatiker. Sämtliche Leistungen sind kostenlos, sowohl für die Studierenden als auch für die Unternehmen.

Weitere Informationen:
www.newstart-bremen.de

Kontakt:
Annette Fischer
Bildungszentrum der Wirtschaft
im Unterwesergebiet e.V.

 

Angebote der Sparkasse Bremen

 

Auch die Sparkasse Bremen bietet attraktive Karrieremöglichkeiten an: Jährlich ca. 30 Ausbildungsplätze inkl. zweier Dualstudienplätze. Als Dualstudent werden Sie während und nach der Ausbildung in den Bereichen Filiale, Firmenkunden, ImmobilienCenter und Privat Banking eingesetzt. Zur Vertiefung des unternehmerischen Wissens erfolgen zusätzlich Praxiseinsätze in allen unternehmensrelevanten Einheiten.

Bewerben Sie sich jetzt für 2017!

Sie wollen erstmal Schnuppern? Kein Problem! Ein Praktikum bietet Ihnen die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln und zu erleben, wie wir arbeiten.

 

Die UniFiliale auf FacebookWie sieht es bei euch aus? Habt ihr bereits Erfahrungen gesammelt? Verratet es uns auf Facebook.

 

Letztes Update: 1. Dezember 2016

Weitersagen!