Artikel aus "Allgemein"

Vorlesungsfreie Zeit: Den Sommer konstruktiv nutzen

Vorlesungsfreie Zeit: Den Sommer konstruktiv nutzen

Beim legendären Glastonbury Festival könnt ihr auch selbst eure Gesangskünste präsentieren – auf der Karaoke-Bühne. Foto: Neal Whitehouse Piper / Flickr

Die letzte Prüfung ist absolviert, das Sommersemester ist vorbei – bevor nun Langeweile und Faulheit den Alltag bestimmen, haben wir eine kleine Auswahl an Aktivitäten zusammengestellt, mit denen ihr die vorlesungsfreie Zeit sinnvoll nutzen könnt.

Die Welt erkunden

Eigentlich ist das Studium die perfekte Zeit zum Reisen, wäre da nicht der chronische Mangel an liquiden Mitteln. Auch wenn bei vielen Studenten der Geldbeutel nicht so locker sitzt, müssen sie nicht aufs Reisen verzichten. Ausgewählte Reiseportale wie www.statravel.de/studentenfluege bieten spezielle Sonderrabatte für Studenten an.

Einen Studenten-Tarif bietet auch der Billigflieger Intersky (www.flyintersky.com/de/angebote/studenten) an. Damit können Studenten zu einem Tarif von 26 Euro fliegen, wobei noch diverse Gebühren hinzukommen, sodass der Inklusiv-Preis für eine Strecke (Oneway) je nach Zielort bei 90 Euro beginnt.

Bei der Deutschen Bahn bekommen Studenten Rabatt auf die Bahncard, wenn sie beim Kauf noch unter 27 Jahre alt sind und einen entsprechenden Nachweis vorzeigen.

Kasse auffüllen

Wer die vorlesungsfreie Zeit lieber nutzen möchte, um sich etwas Geld dazuzuverdienen, aber noch nicht den passenden Studentenjob gefunden hat, der findet unter www.unifiliale.de/studentenjobs-in-bremen-finden hilfreiche Tipps und Links.

Wie viel Geld ihr dazuverdienen dürft und welche Regelungen für Nebenjobs sonst noch gelten, verraten wir Euch hier: www.unifiliale.de/was-mache-ich-eigentlich-wenn-ich-neben-dem-studium-jobben-will.

Lebenslauf aufpolieren

Die vorlesungsfreie Zeit kann natürlich auch dazu genutzt werden, erste Berufserfahrung durch ein Praktikum zu sammeln und sich über die Frage klar zu werden, wohin die berufliche Reise einmal gehen soll. Einen Überblick über freie Praktikumsplätze in der Stadt gibt euch die Unicum-Praktikumsbörse: http://karriere.unicum.de/praktikum

Eine attraktive Option stellt auch die Sparkasse Bremen für Studierende dar: Bei uns könnt ihr im Rahmen eines Praktikums (https://finanzcenter.sparkasse-bremen.de/ueber_uns/berufsausbildung/bewerbung_praktikum.html) bereits in viele Bereiche hineinschnuppern. Allerdings ist in der Regel ein größerer zeitlicher Vorlauf erforderlich.

Festivals unsicher machen

Sommerzeit ist Festivalzeit: Feinste Live-Musik, wildes Campen und ausgelassene Stimmung machen Festivals für Studenten besonders reizvoll. Ein Blick auf den Festivalticker (www.festivalticker.de/festivals-2015) zeigt, wo das nächste passende Event stattfindet.

Sprachkenntnisse finetunen

Mit einer Sprachreise könnt ihr Lernen und Urlaub wunderbar miteinander kombinieren – ihr lernt fremde Kulturen kennen und taucht in das Leben vor Ort ein. Zudem tut ihr damit noch etwas für die berufliche Karriere, denn Auslandsaufenthalte sind für Studenten das A und O im Lebenslauf. Die Portale Sprachreisen-Studenten (www.sprachreisen-studenten.de/index.htm) und Travelworks (www.travelworks.de/sprachreisen-studenten.html) helfen euch bei der Suche nach einer passenden Destination.

Welt verbessern

Ihr wollt euch sozial engagieren? Viele soziale Einrichtungen in Bremen suchen händeringend nach tatkräftigen Unterstützern. Gerade für Studenten kann ein freiwilliges Engagement wertvolle Erfahrungen liefern, die ihr in keinem Praktikum lernt. Weitere Infos sowie fünf Projekte und Organisationen, die besonders für Studenten geeignet sind, findet ihr hier: www.unifiliale.de/ehrenamt-fuer-studierende-freiwilligenboerse-stellt-projekte-vor

Also: Runter vom Sofa und raus in die Welt!

 

Die UniFiliale auf FacebookHabt Ihr Geheimtipps für den Tripp mit dem Semesterticket? Dann lasst es uns wissen! Schreibt uns auf Facebook

Letztes Update: 5. August 2015

Weitersagen!