Artikel aus "Allgemein"

Ich habe keine Ahnung von … Kreditkarten

Ich habe keine Ahnung von … Kreditkarten

Ein praktischer Begleiter, gerade auf Reisen: Die Kreditkarte

Ob Auslandssemester, Auslandspraktikum oder Urlaubsreise – mit einer Kreditkarte habt ihr immer eine finanzielle Reserve in der Tasche. In Ländern wie den USA funktioniert fast nichts mehr ohne das bargeldlose Zahlungsmittel, aber auch hierzulande nutzen immer mehr Menschen die bequeme Art des Bezahlens: Alleine 2013 wurden in Deutschland von den Banken rund 29 Millionen Kreditkarten ausgegeben. Im gleichen Jahr setzten die Deutschen mit ihren Karten insgesamt 59 Milliarden Euro um.

Genutzt wird die Kreditkarte oft auch für das Online-Shopping – kein Wunder, denn sie vereinfacht den Buchungslauf und garantiert sowohl für den Inhaber der Karte als auch für den Händler einen hohen Grad an Zahlungssicherheit.

Bequeme Abrechnung

Es gibt verschiedene Typen von Kreditkarten: Am bekanntesten ist die Chargekarte, meist als Standard-Kreditkarte bezeichnet, bei der die Abrechnung monatlich gebündelt erfolgt. Weit verbreitet ist auch die sogenannte Basis-Kreditkarte, die mit einem Guthaben aufgeladen wird, bevor sie für Geldverfügungen eingesetzt werden kann. In der Regel wird die Kreditkarte ähnlich wie die Giro-Karte mit dem Girokonto verbunden. Da die Abrechnung im Gegensatz zur Giro-Karte zeitversetzt erfolgt, solltet ihr eure Ausgaben jedoch gut im Blick behalten.

Standard-Kreditkarten verfügen zudem über ein Kartenlimit, also einen Kreditrahmen. Wenn dieser ausgeschöpft ist, können keine weiteren Käufe getätigt oder Beträge abgehoben werden, ehe das Konto nicht wieder ausgeglichen wird. Wie hoch der Kreditrahmen ist, wird mit dem Finanzinstitut abgesprochen, das euch die Karte überlässt. Aber passt auf: Gerade Hotels oder Autovermieter akzeptieren deswegen so gerne Kreditkarten, weil sie Deponate und Sicherheiten in eurem Limit blockieren können. Das heißt ihr könnt dann unter Umständen deutlich weniger Geld mit der Kreditkarte ausgeben, bis ihr im Hotel ausgecheckt oder den Mietwagen zurückgegeben habt.

Bei der Auswahl der Karte sind vor allem zwei Faktoren wichtig: Die Gebühren und die Akzeptanz bei den Händlern. Am weitesten verbreitet sind die Anbieter Visa und Master Card. Mit ihnen kann man sich fast überall auf der Welt durchschlagen. Weitere bekannte Karten sind beispielsweise American Express und Diners Club – letztere war mit dem Start im Jahr 1950 übrigens die erste Universalkreditkarte der Welt.

Sicherheit wird groß geschrieben

Auch der Bezahlvorgang mit einer Kreditkarte ist einfach: Bei einer persönlichen Buchung im Geschäft, Restaurant oder Hotel braucht ihr meistens nur zu unterschreiben. Im Internet benötigt ihr für die bargeldlose Zahlung die Prüfnummer, die auf der Kreditkarte auf der Rückseite steht. Diesen Sicherheitscode nennt man auch CVC oder CVV Code. Mittlerweile dazugekommen sind die Sicherungsverfahren „3D Secure“ bei Master Card und „Verified by Visa“ von Visa, die eine erhöhte Sicherheit im Internet bieten.

Verliert ihr die Kreditkarte einmal, solltet ihr entsprechend schnell reagieren und den Diebstahl bei der Bank melden; das verfügbare Geld oder Kreditkartenlimit ist so für Diebe dann nicht mehr nutzbar. Platt gesagt könnt ihr mit einer Kreditkarte hunderte oder gar tausende Euros (oder auch Dollars oder was auch immer ihr gerade braucht) in der Tasche haben, aber nur maximal 50 Euro verlieren. Das ist die sogenannte Haftungsgrenze bei unverzüglicher Sperrung.

Bargeld war gestern

Wir von der Unifiliale bieten euch eine spezielle Studentenkreditkarte an, mit der ihr weltweit flüssig seid, ohne ein lukratives Opfer für Diebe und Betrüger abzugeben. Was kostet die Karte? Sie ist bei eurem GIROFLEXX start Konto inklusive! Wir bieten euch:

  • Eine Standardkreditkarte mit zinsfreiem Monatslimit
  • 15 Automatenverfügungen pro Jahr im Ausland kostenlos*
  • Zusätzlichen Schutz beim Online-Einkauf durch „Verfied by Visa“
  • Mietwagenbuchung ohne Kaution

Wenn ihr mehr wissen möchtet, dann kommt einfach in der Filiale auf dem Campus vorbei. Erste Informationen findet ihr auch unter www.sparkasse-bremen.de.

 

Die UniFiliale auf FacebookHabt ihr auch Fragen zur Kreditkarte allgemein oder zur Studentenkreditkarte speziell? Schreibt uns auf Facebook

 

*Ggf. werdet ihr durch den Geldautomatenbetreiber mit einem Entgelt belastet. Bei Zahlungen in fremder Währung fällt ein Auslandseinsatzentgelt von 1% an.

Letztes Update: 16. Juli 2015

Weitersagen!