Artikel aus "Rest des Lebens"

Haushaltstipps: So bekommt ihr Wäsche und Co. in den Griff

Keinen Bock auf Haushalt? Verkriechen hilft nicht, sonst gerät das Chaos außer Kontrolle. Foto: Igor Normann/Fotolia

Keinen Bock auf Haushalt? Verkriechen hilft nicht, sonst gerät das Chaos außer Kontrolle. Foto: Igor Normann/Fotolia

Viele Studierende wohnen zum ersten Mal in einer eigenen Wohnung. Egal, ob Singlehaushalt oder WG – putzen, kochen und waschen hat meist nicht die oberste Priorität und schnell feiert das Chaos eine große Party. Das muss nicht sein: Wir haben für euch Haushaltstipps gesammelt, mit denen alles ein bisschen einfacher geht.

Müssen weiße Shirts mit Aufdruck in die Maschine für weiß oder bunt?

Das schwarze Bandshirt hat einen weißen Aufdruck – was also tun? „Ein T-Shirt mit Aufdruck wird normalerweise von der Herstellerfirma so versiegelt, dass man es wie ein normales T-Shirt waschen kann: also weiß zu weiß und farbig zu farbig“, sagt Brigitta Hügel, die den Ratgeber „Haushalt – Der Grundkurs“ geschrieben hat.

Wie häufig muss ich das Sieb der Maschine reinigen?

Das Sieb der Waschmaschine zu reinigen ist sehr mühselig und häufig geht es sehr feucht zu – die gute Nachricht: Es gibt keine festen Regeln, wie häufig ihr euch die Mühe machen solltet. Brigitta Hügel empfiehlt dennoch besonders nach der Schwarzwäsche kurz mit einem Schwammtuch durch die Gummimanschette der Türöffnung zu wischendamit entfernt ihr Flusen, die bei der nächsten Maschine färben könnten. Viele Waschmaschinen aus den letzten zehn Jahren haben übrigens gar kein Flusensieb mehr.

Wie bleiben meine Handtücher weich?

Wer den Massage-Effekt seiner Handtücher mag, kann diesen Absatz überspringen. Alle anderen, die nicht auf Weichspüler zurückgreifen wollen, bekommen die Handtücher am besten mit einem Trockner samtweich. Hart werden die Handtücher hingegen vom Trocknen auf dem Wäscheständer.

Wie kriege ich einen verstopften Abfluss wieder sauber?

Ist der Abfluss wirklich verstopft, hilft meist nur noch der Klempner. Aber ihr könnt dem vorbeugen: Haushaltsexpertin Brigitta Hügel empfiehlt alle drei Wochen einen Rohrreiniger zu benutzen. „Die Produkte sind selten umweltfreundlich, daher lieber nicht so oft.“ Besser: Ein loses Sieb über den Abfluss legen, das die Haare auffängt. Entsprechende Siebe gibt es für ein paar Euro in jedem Drogeriemarkt.

Wie werde ich lästige Fruchtfliegen los?

Während am Vorabend nur eine winzige Fruchtfliege in der Obstschale sitzt, ist es am nächsten Tag häufig schon ein ganzer Schwarm. Auch wenn sie gesundheitlich unbedenklich sind, möchte man sie sofort wieder loswerden. Buchautorin Brigitta Hügel: „Einfach eine Schale mit Wasser aufzustellen, in das man ein paar Tropfen Spülmittel oder Essig gibt – das lockt die Fliegen an.“ Im Hochsommer solltet ihr den Biomüll in der Küche zudem ein bisschen häufiger leeren.

Wie entferne ich Rotwein- und Fettflecken auf dem Teppich?

Wenn das Rotweinglas umkippt, bricht schnell Panik aus: Was tun? Vor allem bei hellen Teppichen ist die Situation heikel – aber ihr könnt euch wappnen: „Bei Rotweinflecken empfehle ich Spezialreiniger aus dem Drogeriemarkt oder Teppichhandel“, sagt Haushaltsexpertin Hügel. Den Fleck am besten sofort behandeln und nicht bis zum nächsten Tag warten.

Wie bekomme ich Nikotingeruch aus dem Sofa?

Wer Raucher nicht konsequent nach draußen bittet, hat irgendwann den lästigen Nikotingeruch in den Möbeln. Dagegen helfen Textilerfrischer aus dem Supermarkt oder spezielle Flüssigkeiten, die den Geruch nicht übertünchen, sondern vernichten.

 

Die UniFiliale auf FacebookPlant ihr auch gerade euer Auslandssmester? Habt ihr Tipps für andere Studis? Wir freuen uns auf Anregungen auf Facebook.

Letztes Update: 20. Januar 2015

Weitersagen!