Artikel aus "Allgemein"

Bafög reicht nur bis zum ersten Freitag im Monat? Sparen – aber richtig!

Bafög reicht nicht? Sparen – aber richtig!

Auch mit wenig Geld kann man viel Beute nach Hause tragen, wenn man die richtigen Anlaufstellen kennt.

Studenten leiden unter chronischem Geldmangel. Das ist so klar wie die Suppe, die man sich am Sonntagabend kocht, wenn man samstags keine Zeit zum Einkaufen hatte und deswegen nur Maggiessenz im Schrank steht. Daher ist es überlebenswichtig, genau zu wissen, wo und wann man Geld sparen kann. Für Studierende in Bremen habe ich* einige Tipps zusammengesucht:

Essen und Vergnügen:

  • REWE Leher Heerstraße. Hat täglich außer sonntags bis 24 Uhr geöffnet und befindet sich in direkter Nähe zum Wohnheim Luisental. Hier kann man auch am Samstagabend noch Frühstück für Sonntag kaufen.
  • Treuepunkte bei REWE, REAL und weiteren Supermärkten. Je nach Aktion kann man günstig Sportzubehör, Geschirr oder dergleichen bekommen. Einkaufen muss man ja sowieso.
  • O’Flynns auf dem Campus (unten in der Galileo-Residenz) hat jeden Tag neue Sparangebote, inkl. Rabattaktionen, Rabatte für Studenten und Bewohner der Galileo-Residenz.
  • Im Cinemaxx zahlen Studenten montags, mittwochs und donnerstags nur 5,50 Euro (statt 6,50).
  • Auch im Cinestar zahlen Studenten weniger (5,50 statt 6, bzw. 6 statt 7 an manchen Tagen)
  • Im Theater am Goetheplatz bekommen Studenten 50 Prozent Rabatt auf den Normalpreis, hin und wieder kann man da sogar Kultur sehen.
  • Ermäßigter Eintritt im Universum, Überseemuseum, Klimahaus Bremerhaven, Glocke etc. für wissenschafts- und kulturinteressierte Studenten (und ihre jüngeren Geschwister).
  • Hafengeschichte im Hafenmuseum Speicher XI, Eintritt für Studenten nur 3,50.

Mobilität:

  • Den Carsharing-Service Cambio gibt es erst ab 25 Jahren, aber gerade für Wochenendausflüge und für Großeinkäufe in lernintensiven Wochen ist er ideal.
  • Bei Sixt kann man ab 23 Jahren Autos mieten (unter 23 mit Preisaufschlag).
  • Bei Enterprise gibt es ein Wochenendangebot, Kleinstwagen mit unbegrenzten Kilometern ab 65 Euro, zzgl. Aufschlag für junge Fahrer (unter 25 Jahren).

Happy Hours:

  • 1st Class Suicide: 20-22 Uhr Cocktails für 5 Euro
  • 2raumlounge: Cocktails Do, Fr, Sa von 1 bis 2 Uhr nur 3,99 Euro
  • Cocktails im Alex Domshof zwischen 20 und 23 Uhr nur die Hälfte
  • Paddys Pit hat Donnerstags Happy Hour (z.B. 3 Flaschen San Miguel’s zum Preis von zwei)
  • Mexcal hat jeden Tag Happy Hour, Cocktails ab 4,60 Euro
  • Sonatas Happy Hour geht von 22 bis 24 Uhr, Cocktails für 4 Euro
  • Im Tatort gibt’s in der Happy Hour von 19 bis 21 Uhr Beck’s für 1,50 Euro

Sport und Spaß:

  • Strikees Bowling: Montags 3 für 2, ab 17 Uhr
  • Gilde Bowling: Cocktail Happy Hour von 21 bis 1 Uhr (50 Prozent günstiger)
  • OTeBad: Eintritt für Studenten nur 3,50 Euro

Internetseiten und IT

  • Bookboon.com: kostenlose eBooks zu vielen Fächern herunterladen
  • Dress-for-less.de: deutlich günstigere Markenkleidung
  • Günstige Notebooks gibt es auf campuspoint.de, notebooksbilliger.de, nofost.de und Apple on Campus
  • Gratissoftware von Microsoft gibt es auf den MSDNAA-Seiten der Universität (fast alles außer der Office-Suite). Lohnt sich, wenn man ein Notebook ohne Betriebssystem kauft und dann von hier legal und kostenlos Windows in allen Versionen beziehen kann
  • Günstige Abonnements auf studentenpresse.de, Gratisabos im Stipendium von e-fellows.net
  • Bookya.de ist eine studentische Bücher-Tausch-Börse, bei der gebrauchte Lehr- und Sachbücher günstig erworben werden können
  • Handykostenvergleich unter onlinekosten.de
  • Deinbus.de ist ein Start-Up, das Busse für Fahrgemeinschaften organisiert

Weitere Infos gibt es auch unter:

www.card4students.de (in Bremen gibt es 77 Partnerfirmen)

www.studenten-spartipps.de

www.unideal.de/category/studentenrabatte

www.e-fellows.net/STUDIUM/Finanzen/Geld-sparen/Studentenrabatte

 

* Dies sind meine ganz persönlichen Tipps und keine Empfehlungen der Sparkasse Bremen

Foto: Photocapy

Letztes Update: 19. April 2012

Weitersagen!